HAUS DER ZUKUNFT

Die Akteure

Environmental Justice Foundation (EJF)

Die Environmental Justice Foundation (EJF) ist eine im Jahr 2000 in Großbritannien gegründete Non-Profit-Organisation. Wir setzen uns weltweit für den Schutz der Umwelt ein und die Verteidigung der Menschrechte. Für die EJF ist Umweltsicherheit ein Menschenrecht. Dafür arbeiten wir aktiv für die Verbesserung der Politikgestaltung und der Corporate Governance und machen uns für Verbraucheraktivismus und marktorientierte Lösungen stark.

EJFs weltweite Kampagnen, Programme und Projekte befassen sich mit Problemen der Umweltsicherheit, deren Bekämpfung international gefordert wird. Wir arbeiten dort, wo internationale Aufmerksamkeit und Einflussnahme auf Regierungen zu positiven Veränderungen führen kann.

Unser Fokus liegt unter anderem auf dem Schutz der Meere und dem Kampf gegen die illegale „Piraten“-Fischerei. Unterstützt wird die internationale Kampagnenarbeit der EJF durch Partnerschaften mit Umwelt- und Menschenrechtsschützern sowie lokalen Gemeinden, die sich ohne Unterlass für den Schutz der natürlichen Ressourcen einsetzen, von denen sie abhängig sind. Wir wollen bleibende Fortschritte herbeiführen, indem unsere Partner vor Ort Gefahren für ihre Umwelt dokumentieren, aufdecken und friedlich bekämpfen.

Ansprechpartner:

Sebastian Buschmann (Campaigner)
sebastian.buschmann@ejfoundation.org

Georg Werner (Campaigner)
georg.werner@ejfoundation.org


Telefon: 040 - 228 64 929
Twitter: @EJF_de

Weitere Informationen zu unseren Kampagnen sowie Berichte und Videos unserer Arbeit finden Sie auf unserer Webseite: www.ejfoundation.org

01.11.2019
Tiere sind auch nur Menschen – eine Konferenz gegen Speziesismus
23.10.2019
In seiner Festrede nennt Dr. Georg Winter, HAUS DER ZUKUNFT sie „gleichzeitig Ehrenbürgerin der Natur.“ Er würdigt die Lebensleistung der 89-jährigen Mitgründerin und Unternehmerin
03.09.2019
"New Work – Arbeit 4.0 gemeinsam nachhaltig gestalten" ist das Thema der diesjährigen B.A.U.M.-Jahrestagung am 3.9.2019 in Hamburg. Außerdem werden bei diesem Treffen von Nachhaltigkeitsengagierten aus Wirtschaft, Wissenschaft, Politik, Medien und Verbänden der B.A.U.M. | Umwelt- und Nachhaltigkeitspreis sowie der Internationale B.A.U.M.-Sonderpreis verliehen.
15.08.2019
Veranstaltung der Deutschen Umwelthilfe am 15. August in Hamburg – Jeder fünfte Fisch auf unseren Tellern stammt aus illegaler Fischerei – Wolfram Fleischhauer liest aus seinem Ökothriller „Das Meer“
19.07.2019

Um den Gedanken weltweit zu verbreiten, veranstaltet die Earth Trusteeship Initiative ihr zweites Forum vom 19.-21. Juli 2019 in Asien. Internationale ExpertInnen und AktivistInnen tauschen sich aus über die Themenfelder Umweltrecht, soziale Bewegung, Menschenrechte. U.a. präsentiert Prof. Klaus Bosselmann, Chairman der Initiative und Professor für Umweltrecht an der Auckland Universität innovative Konzepte zum Thema „Wem gehört die Erde“.

04.07.2019
Raus aus der Umweltkrise mit umweltbewusstem Management Landessieg für Selma Pißler beim Geschichtswettbewerb um den Preis des Bundespräsidenten der Körber-Stiftung, Hamburg
06.06.2019

Förderprogramme für mehr Energieeffizienz in Unternehmen aus Bund und Land sowie Lösungen aus der Unternehmenspraxis präsentieren Experten für Energieeffizienz und Förderung sowie Vertreter der Wirtschaft am 6. Juni 2019 in der Handelskammer Hamburg.

03.04.2019
4. Hamburg International Environmental Law Conference 4.-5. April 2019 in der Bucerius Law School
19.02.2019

Am 3. März wird das Buch „Der Schüler mit dem Wegerich – Georg Winter über Loki Schmidt" der Öffentlichkeit vorgestellt. Der KJM Buchverlag GmbH & Co. KG publiziert den Briefwechsel zwischen Loki Schmidt und Georg Winter in den Jahren von 1964 bis 2010. Die Briefe werden als Originaldokumente abgedruckt und ergänzt durch Interviews, Fotos und ausgewählte Gedichte Georg Winters.

27.11.2018
Das HAUS DER ZUKUNFT, Hamburg begrüßt und fördert mit seiner Initiative Rechte der Natur/Biokratie www.rechte-der-natur.de das Earth Trusteeship Forum am 10. Dezember 2018 in Den Haag.